HAND

PRAXISINFORMATIONEN

CHIRURGIE DER HAND

 

Wir sprechen:

Die Handchirurgie umfasst Erkrankungen und Verletzungen sowie Fehlbildungen an der Hand, die sowohl konservativ als auch operativ behandelt werden können.

 

Hier wird ein breites Spektrum an operativen Eingriffen bei rheumatischen und Verschleiß bedingten Erkrankungen und Fehlstellungen durchgeführt. Besondere Verfahren werden für die Daumensattelgelenksarthrose sowie für Erkrankungen der kleinen Fingergelenke vorgehalten.

 

Eine Reihe der Eingriffe können als ambulante Eingriffe durchgeführt werden.

 

Spektrum der Handchirurgie:

  • Karpaltunnel - Syndrom (kribbelnde Finger, nächtliche Schmerzen und Taubheit)
  • Chronische Polyarthritis (Rheuma an Sehnen oder Gelenken der Hand)
  • Sulcus ulnaris Syndrom (Druckschädigung des Nervus ulnaris (Ellennerv))
  • Schnellender Finger / schnellender Daumen (Aufklappen eines Fingers oder Daumens ähnlich einem Klappmesser)
  • Arthrose der Fingerendgelenke (Heberden-Arthrosen) (Schmerzen und Knötchen am Fingerendgelenk)
  • Tendovaginitis de Quervain (Schmerzen am speichenseitigen Handgelenk und bei Daumenbewegung)
  • Arthrose des Daumensattelgelenkes (Rhizarthrose) (Schmerzen an der Daumenwurzel, nur geringe Kraft beim Zugreifen mit dem Daumen: "Kann keine Flasche mehr öffnen")
  • Ganglion (Überbein) am Handgelenk (prallelastische Schwellung am Handgelenk)
  • Ganglion (Cyste) am Fingerendgelenk (Schwellungen, Blasen und Schmerzen am Fingerendgelenk)
  • Enchondrom an der Hand (Cysten im Knochen, die zu Brüchen führen können)

 

Terminpraxis

Operationen nach Terminvereinbarung

 

Facharztsprechstunden nach Terminvereinbarung

 

Akut Unfallverletzte

Montag bis Freitag 8 bis 18 h

 

UNSERE FACHÄRZTE SIND MITGLIEDER IN FOLGENDEN FACHGESELLSCHAFTEN: